Pramoda Sabine Habenicht

Biografisches

Bin Jahrgang 1961, absolvierte eine Ausbildung in Ausdruckstanz bei Alphea Pouget, studierte Tanztherapie am Institut für Tanztherapie in Hamburg bei Petra Klein und Cary Rick.

Arbeite seit 1991 als Tanztherapeutin, entwickelte einen neuen Ansatz für meine Arbeit und verwirklichte ihn in dem Seminar „Tanz der Göttinnen", zu dem ich seit 1995 Frauen in ganz Deutschland und auf Zypern einlade.

Lebe zusammen mit meinem Mann auf dem Land bei Oldenburg.

 

 Hell und dunkel – das Leben hat viele Schattierungen

Schöne Bilder sind hilfreich, um die Aufmerksamkeit von Menschen zu erreichen. Darum überschwemmen uns die Medien auch damit.

Die Bilder dieser Seiten sind jedoch kein Blendwerk, sie sind authentisch – aufgenommen im Tanz, in besonderen Momenten – echte Bilder echter Frauen!
Jeder Mensch ist schön, wenn er ganz bei sich ist. Ich möchte allen Frauen sagen: Traut euch das zu! So seid auch ihr! Ihr werdet es erleben . . .

Manchmal erleben wir aber auch dunkle Stunden. Schmerz, Verzweiflung, Wut, Trauer, Krankheit und Stagnation - auch diese Seiten sind zutiefst menschlich und wahrhaftig! Ohne diese Tiefen könnten wir die Höhen gar nicht schätzen. Sie gehören zu uns wie alles andere. Und in ihnen steckt eine enorme Kraft und oft eine kostbare Botschaft, die es zu entschlüsseln gilt. Darum bekommen auch sie in den Seminaren den Raum, der ihnen zusteht.

Für mich persönlich waren und sind Zeiten von Schwäche und tiefer Not und Verzweiflung die größten Lehrmeisterinnen – Aufrufe, meinen weiblichen Qualitäten endlich zu vertrauen und mich sicher von ihnen leiten zu lassen!